Jennifer Reckow

Die Gründerin und Geschäftsführerin von processline ist gebürtige Berlinerin und ausgebildete Informatikerin, die im Laufe Ihres Berufslebens eine starke Faszination für die Welt der Organisationen und des Unternehmertums in sich entwickelte. Es folgten Weiterbildungen in Betriebswirtschaftslehre, betrieblichem Management, systemischer Beratung, zum systemischen Coach und natürlich in Change Management. 2002 hat sie ihr großes Projekt umgesetzt, indem sie in ihrer Wahlheimat Speyer, die processline Organisationsberatung gründete.

Jennifer Reckow vereint in sich alle Faktoren, die eine Unternehmerin erfolgreich machen: Sie besitzt die natürliche Selbstsicherheit und die sachliche Reflexion gegenüber sich selbst und anderen Menschen. Darüber hinaus ist sie eine Change-Beraterin und Kommunikationsexpertin mit Leib und Seele, die ihren Beruf zu ihrer Berufung gemacht hat. Diese Leidenschaft begleitet von der handfesten und jahrelangen Fachexpertise in der Organisationsberatung machen ihr unverwechselbares Profil aus.


Mitgliedschaften.

  • Vorstandsmitglied im Fachverband Change Management des Bundesverbands Deutscher Unternehmensberater (BDU e.V.)

  • Mitglied im Bundesvorstand des Verbands deutscher Unternehmerinnen (VdU e.V.)

  • Mitglied in der Wirtschaftskommission des Verbands deutscher Unternehmerinnen (VdU e.V.)

  • Mitglied der IHK Pfalz Vollversammlung

Was mich als Beraterin am meisten motiviert.

Der Beraterberuf ist einer der abwechslungsreichsten Berufe mit vielfältigen Möglichkeiten zur Weiterentwicklung und dem Einbringen der eigenen Kompetenzen und Stärken. Ich habe in meiner Laufbahn mittlerweile bestimmt mehr als 400 Unternehmen von innen gesehen und durfte hinter die Kulissen schauen, und ich freue mich immer wieder auf das nächste Unternehmen.

Die spannendsten Herausforderungen im Change Management.

Professionelles Change Management erfordert das vernetzte Denken und Verstehen aller fünf Aspekten einer Organisation, von der Strategie über die Organisation, die Technologie, die Prozesse bis hin zur Unternehmenskultur. All diese Aspekte gilt es im Blick zu haben, wenn der Reifegrad ermittelt wird und die entsprechenden Maßnahmen und Methoden gewählt werden, um einen spürbaren und wirksamen Change zu erzeugen. Dies ist eine sehr große Herausforderung für das jeweilige Change-Team.

Wenn ich abschalten muss.

In den letzten Jahren habe ich immer mehr darauf geachtet, dass mein Mann und meine Hobbys immer Zeit bekommen. Doch nach wie vor schalte ich am besten ab, wenn ich mich in einen Roman vertiefen kann. Dann suche ich mir einen ruhigen Platz und lese.

Jennifer Reckow

Geschäftsführung

Motto

Jede Veränderung beginnt mit einem ersten Schritt.