Christian Sahr

Christian Sahr liebt Herausforderungen. Der Diplom Kaufmann hat bereits während seines Hauptstudiums in Würzburg und Freiberg zusätzliche Projekte betrieben, die das Thema Veränderungsmanagement zum Schwerpunkt hatten. Dazu gehörte ein Projekt zur Einführung des dualen Ausbildungssystems in Ägypten (Kairo), an dem er mitgewirkt hat sowie anschließend ein von ihm geleitetes Change-Projekt in der Produktion der Lithium-Polymer-Akkumulatoren am Fraunhofer Institut. 2008 hat er ein anspruchsvolles Vorhaben in die Tat umgesetzt, indem er eine Reederei im Bereich der Flusskreuzfahrten aufbaute. Nach seiner weiterführenden Ausbildung zum gestalt- und systemischen Management Coach ist Christian Sahr 2017 bei processline eingetreten, wo er sich sehr schnell zu einem von Kunden und Kollegen geschätzten Organisationsberater mit einem breiten Projektportfolio weiterentwickelt hat.


Was mich als Berater am meisten motiviert.

Der Sturm nach der Ruhe! Change-Projekte kommen früher oder später an einen Punkt, in dem die Organisation den Umbruch nicht mehr als Bedrohung, sondern Chance wahrnimmt. Die gesamte Organisation schaut gemeinsam nach vorne, und begeht den neuen Weg mit Elan und einer immer wieder inspirierenden, positiven Energie. Anfängliche zögernde Zurückhaltung und teilweise Ablehnung schlagen um in Begeisterung und Tatendrang. Diesen Teil des Change-Prozesses zu begleiten motiviert ungemein!  

Die spannendsten Herausforderungen im Change Management.

Eine Organisation unter evolutionärem Ansatz zu begreifen und gemeinsam mit den jeweiligen Akteuren optimale Maßnahmen abzuleiten ist immer wieder eine spannende und sehr individuelle Herausforderung. Oft liegen die wirklichen Herausforderungen nicht im rein betriebswirtschaftlichen Bereich, sondern in der Ausrichtung aller Interessensvertreter auf ein gemeinsames Ziel. Es erfordert ein hohes Maß an Flexibilität, Wachsamkeit und Feingefühl, wenn wir Organisationen und deren Mitarbeiter im Change-Prozess begleiten. Die stetigen Veränderungen und Anpassungen, die sich dabei ergeben, sorgen generell in jedem Projekt für eine spannende Herausforderung.  

Wenn ich abschalten muss.

Meine Freizeit verbringe ich am liebsten als Spieler und Trainer auf dem Tennisplatz, bzw. als Vorsitzender des Vereins auch hinter den Kulissen. In meinen Augen ist Tennis mit keiner anderen Sportart zu vergleichen, wenn es um die Komplexität der Körperbelastung sowie die Flexibilität hinsichtlich Taktik und Strategie geht.

Christian Sahr

Motto

Gute Beratung beginnt beim Zuhören! In der Regel liegen zieldienliche Lösungsansätze immer im Kundensystem. Sie müssen nur gefunden, aufbereitet und verdichtet werden. Dabei sind es oft die unausgesprochenen bzw. leisen Töne zwischen den Zeilen, die die Richtung für die tatsächliche Change-Arbeit vorgeben.