Change geht anders:
ganzheitlich. begleitend. nachhaltig.

Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: processline

25.09.2019

Lernen aus Krisen der Anderen

Die NEWSLINE Ausgabe 56 ist online!

Dass Unternehmen sich ständig weiterentwickeln müssen, um langfristig erfolgreich zu sein, ist keine neue Feststellung. Was aber neu ist, ist die Geschwindigkeit, in der Innovationen erfolgen müssen, um am Markt bestehen zu können.  Gerade Unternehmen, deren Kerngeschäft sehr erfolgreich ist, wähnen sich oft in einer Komfortzone, aus der sie sich erst dann herausbewegen, wenn der richtige Moment, um in Innovationen zu investieren, bereits verpasst ist. Ein hervorragendes Beispiel hierfür ist die aktuelle Krise der deutschen Automobilindustrie. In dieser Ausgabe der NEWSLINE möchten wir deshalb die Entstehung der Krise in der mitunter wichtigsten deutschen Industriesparte beleuchten und anhand dieses Beispiels aufzeigen, wie Sie es für Ihr Unternehmen vermeiden können, dieselben Fehler zu begehen.

13.09.2019

Unser Einsatz für mehr Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit ist eines unserer Grundprinzipien bei processline. In unserem täglichen Handeln im Unternehmen und vor allem auch in den Kundenprojekten, wo wir nicht auf kurzfristige Erfolge abzielen, sondern uns echten, nachhaltigen und stabilen CHANGE auf die Fahnen geschrieben haben.

Dieses Prinzip der Nachhaltigkeit möchten wir auch mit unserem sozialen Engagement fördern, indem wir die Einrichtung von vier neuen Bienenstöcken beim Imkerverein Lustadt finanziell unterstützen.

Denn Bienen sind ein unverzichtbarer Teil unseres gesamten Ökosystems: Ganze 80% der Pflanzen sind auf Bestäubung durch Insekten angewiesen. Aber auch für unsere Wirtschaft ist die Biene ein echter Leistungsträger. Kein Wunder, dass die Biene Platz 3 unter den Nutztieren belegt, denn mit ihrem fleißigen Einsatz erwirtschaften sie und andere Bestäuber jährlich über 150 Milliarden Euro. Eine enorme Leistung für Mensch und Umwelt, die wir gerne unterstützen!

 

18.01.2019

processline bei Bundeskongress Forstwirtschaftlicher Zuammenschlüsse

Die Arbeitsgemeinschaft deutscher Waldeigentümer (kurz AGDW) ist ein Verband kommunaler und privater Waldbesitzer, welcher deren Interessen gegenüber Politik und Öffentlichkeit vertritt und sich für eine nachhaltige und verantwortungsvolle Forstwirtschaft einsetzt: Beim vergangenen Bundeskongress der Führungskräfte Forstwirtschaftlicher Zusammenschlüsse wurden in Arbeitskreisen verschiedene Themenfelder bearbeitet, unter anderem die Frage nach "Leitbild und Unternehmenskultur".

Dabei gingen 30 Teilnehmer Fragen zum Selbstverständnis von Forstwirtschaftlichen Zusammenschlüssen und deren Wahrnehmung nach. Moderiert wurde der Arbeitskreis von Volker Schulte (Geschäftsführer der FBG Dienstleistungs-GmbH) und processline-Consultant Sibylle Hanke-Abraham, die auf über 15 Jahre Erfahrung in der Beraterbranche zurückblicken kann und weiter als Moderatorin, Trainerin und Management-Coach qualifiziert ist.

Schnell identifizierte die bunt gemischte Truppe aus FWZ-Vorständen und Geschäftsführern die Kernfrage: Wie schaffen wir Vertrauen bei den bereits organisierten Waldbesitzern, bei potenziellen Neumitgliedern und bei unseren Marktpartnern? Lesen Sie hier den ausführlichen Bericht zum Workshop und dessen Ergebnissen:

 

19.12.2018

Vertrauen schenken - processline unterstützt Albert-Schweitzer-Familienwerk

Ein stabiles Umfeld haben, ein Zuhause, bedingungslose und verlässliche Beziehungen – das ist, was für viele Familie bedeutet. Doch für die Kinder, die in den Albert-Schweitzer-Familien leben, ist das etwas ganz Besonderes und etwas, das sie vielleicht zum ersten Mal in ihrem jungen Leben erfahren.

Denn die Situation in ihren Herkunftsfamilien war so schwierig, dass sie dort nicht bleiben konnten. In vielen Fällen waren die Eltern überfordert und konnten ihnen kein stabiles Umfeld bieten. Dennoch ist die Trennung von den wichtigsten Menschen im Leben und der Abschied von dem vertrauten Umfeld ein einschneidendes Erlebnis. Gerade diese oft traumatisierten Kinder brauchen besondere Fürsorge, Geduld und Stabilität – Dinge, die in staatlichen Einrichtungen und mit wechselnden Betreuern nur unzureichend gewährleistet werden können.

14.12.2018

Change ist unsere Leidenschaft

Jedes Jahr bietet die Zeit des Jahreswechsels Gelegenheit, zur Ruhe zu kommen, sich auf das Wesentliche zu besinnen, Altes abzuschließen und neue Ziele ins Auge zu fassen.
Auch für uns ist es eine Zeit, um inne zu halten nach einem ereignisreichen Jahr. In dieser Ausgabe der NEWSLINE blicken wir deshalb zurück auf ein spannendes Jahr 2018 und gleichermaßen nach vorne auf neue Projekte, wie den Launch von www.jennifer-reckow.de.

Thema 1: Kursbestimmung: Neue Wege beschreiten mit Jennifer Reckow - change expert. Wir freuen uns, Ihnen die neue Website www.jennifer-reckow.de vorstellen zu können! Als erfahrene Unternehmensberaterin und Change Expertin wird unsere Geschäftsführerin Jennifer Reckow immer häufiger von Medien für Interviews oder als Speakerin zu wirtschaftspolitischen Themen angefragt. Deshalb möchten wir eine Plattform für ihre Fachthemen wie Digitalisierung, Change Management, moderne Arbeitsmodelle, Generationswandel sowie Politik und Wirtschaft bieten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf der Website und über einen spannenden Austausch auf den jeweiligen Social Media Kanälen!

Zur Stelle.

Zur langfristigen Verstärkung unseres Consultingteams suchen wir einen Consulting-Support (m/w/d) in unbefristeter Festanstellung (Vollzeit).

Das erwartet Sie bei uns.

Sie unterstützen unsere Consultants, die vor Ort beim Kunden sind, und arbeiten ihnen in den Projekten zur Organisationsveränderung zu. Ihre Aufgaben sind vielfältig und umfassen z.B. Projektdokumentationen, Präsentationen, Veranstaltungsvorbereitung und Internet-Recherchen. Sie koordinieren und unterstützen aktiv alle notwendigen Aufgaben in unseren Projekten und behalten den Überblick. Dabei achten Sie auf die Einhaltung unserer processline Standards und sichern damit unseren Qualitätsanspruch. Sie sind die Schnittstelle zwischen den Projektbeteiligten und unterstützen bei Bedarf die Consultants auch vor Ort.

13.06.2018

Erfolg ist kein Zufall

Dass Erfolg kein Zufall ist, erleben wir in unserer täglichen Arbeit in der Organisationsberatung. Deshalb haben wir unsere erneute Auszeichnung als Beste Berater 2018 auch zum Anlass genommen, in der aktuellen Ausgabe der NEWSLINE zu beleuchten, welche Faktoren erfolgreiche Organisationsveränderung ausmachen:

Thema 1: Was macht eine gute Unternehmensberatung aus? Dieser Frage sind das Wirtschaftsmagazin brandeins Wissen und das Marktforschungsunternehmen statista nachgegangen und haben die größte Umfrage am deutschen Beratermarkt durchgeführt. Dabei wurde die processline GmbH bereits zum dritten Mal in Folge als Beste Berater 2018 ausgezeichnet. Geschäftsführerin Jennifer Reckow erklärt das processline-Erfolgsgeheimnis.

Thema 2: Organisationen im Spannungsfeld: Wer zukunftsweisende unternehmerische Entscheidungen treffen will, muss sich vieler äußerer Faktoren bewusst sein. Wir zeigen auf, vor welchen Herausforderungen Organisationen aktuell stehen.

Thema 3: 10 Expertentipps für erfolgreiche Organisationsveränderung: Viele Change-Projekte bleiben mitten im Prozess stecken oder werden vergessen. Mittlerweile gibt es viele Unternehmen, die auf einer Altlast von unzähligen, nicht beendeten Change-Projekten sitzen und keinen Ansatzpunkt finden, um aus der Situation herauszukommen. Das lässt sich vermeiden, indem man einige Erfolgsfaktoren für gelungene Organisationsveränderung berücksichtigt. 

Thema 4: Praktische Helfer für Unternehmer: Unsere Empfehlungen für smartes Arbeiten - von modernem Banking bis zum papierlosen Büro.

 

Beste Berater 18

Jeder kennt das Klischee über Berater, die im feinen Zwirn ins Unternehmen kommen, viele Hände schütteln und hochtrabende Reden halten, um ihre Konzepte anzupreisen – die dann jedoch relativ schnell an der Realität scheitern.

Kaum ist der Berater aus dem Haus und das Unternehmen wird bei der Umsetzung der Strategien alleine gelassen, verrauchen all die gut gemeinten Lösungsvorschläge. Am Ende bleibt viel Wirbel um nichts. Echte Veränderung – Fehlanzeige.

Doch was macht eine wirklich gute Unternehmensberatung aus? Dieser Frage sind das Wirtschaftsmagazin brand eins Wissen und das Marktforschungsunternehmen statista nun zum bereits fünften Mal nachgegangen und haben die größte Umfrage am deutschen Beratermarkt durchgeführt.

27.03.2018

Die Zukunft ist jetzt!

Die Unternehmen von heute stehen vor zahlreichen Herausforderungen: ob Digitalisierung, Automatisierung, demographischer Wandel, Fachkräftemangel oder Globalisierung. Deshalb haben wir unsere aktuelle NEWSLINE ganz dem Thema "Die Zukunft ist jetzt!" gewidmet:

Thema 1: Mensch gegen Maschine: Wie wird die Automatisierung unser Leben verändern? Künstliche Intelligenz und Automatisierungsprozesse dringen in alle Branchen und Berufsgruppen vor und werden unsere Arbeitswelt grundlegend verändern. Unabhängig davon, ob man diese Entwicklung als großartig oder angsteinflößend empfindet, der technische Fortschritt hat uns längst eingeholt und Unternehmen müssen darauf reagieren.

Thema 2: Megatrends 2030: Welche Werte und Entwicklungen werden unsere Lebenswirklichkeit 2030 ausmachen? Diese Frage hat sich die Heidelberger Gesellschaft für Innovative Marktforschung (GIM) gestellt und in einer auf zwei Jahre angelegten Studie untersucht, welche großen Trends unser Leben zukünftig prägen werden.

Thema 3: Smarte Helfer: Diese smarten Tools erleichtern uns den Arbeitsalltag. Ob digitaler Reiseassistent, smartes Neworkingtool oder cloudbasiertes Projektmanagement.  

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

Publiziert in Newsline
23.03.2018

Energiemarkt im Wandel: RWE und E.ON machen es vor

Der deutsche Energiemarkt stellt sich neu auf. Dies zeigt nicht nur die aktuelle Aufspaltung von innogy zwischen RWE und E.ON: Die RWE-Tochter soll zwischen den Konzernen aufgeteilt werden und RWE eine Minderheitsbeteiligung an E.ON erhalten. Die Energieversorger teilen zudem verschiedene Kompetenzfelder unter sich auf.

RWE könnte sich dann auf die Stromproduktion fokussieren und E.ON auf das Netzgeschäft mit Strom und den Vertrieb. Die Börse reagierte euphorisch auf die Ankündigung ließ die Innogy Aktie in die Höhe schnellen. Die klare strategische Ausrichtung und Neuordnung sorgt für Vertrauen bei den Anlegern.

Im Gegensatz dazu musste der Hamburger Stromversorger Enversum kürzlich Insolvenz anmelden. Die Versorgung der Kunden wird von den lokalen Stadtwerken übernommen. Dabei befinden sich viele Stadtwerke selbst in der Krise. Die zahlreichen Insolvenzen der vergangenen Jahre waren vor einem Jahrzehnt noch völlig undenkbar.

Grund sind schwindende Gewinne und ein hoher Investitionsbedarf in erneuerbare Energien sowie klamme Kassen der Kommunen. Veraltete Strukturen, steigende Serviceanforderungen der Kunden und Erwartungen junger, qualifizierter Arbeitnehmer an potenzielle Arbeitgeber tun ihr übriges.

Seite 1 von 4

Sie haben eine Frage?
Wir rufen Sie zurück.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Ungültige Eingabe

©2014-2019 • processline GmbH • Wormser Landstraße 261 • 67346 Speyer